Herzlich willkommen!

Ein herzliches Miau entbiete ich Ihnen. 2015 war ein Jahr der Kurzgeschichten!! In drei Büchern erschienen die Shortstorys von mir. Die Anthologien Der WinterwolfHammer, Säge, Pinsel & Co. und Don´t worry - be curry. Im Dezember kommt dann meine neue Anthologie Nix zu verlieren aus der Druckerei.

Auch 2016 verspricht spannend zu werden. Vor allem stehen ein paar sehr wichtige Lesungen an. Aber auch ein neues Buch ist schon in Arbeit. Es gibt viel zu tun, nehmen wir es in die Pfoten. 

Ausschreibung "Tschüssikowski"

Ich habe wieder Lust auf eine neue Anthologie. Das Thema und Titel = Tschüssikowski

Was bringt man nicht alles mit dem Wort „Tschüss“ in Verbindung?

Abschied, Weggehen, Weglaufen, Entlaufen, Flucht, Rausschmeißen, Kündigen, Wegschmeißen, Gehen lassen, Auseinandergehen, Trennung, Scheidung, Tod, Verlassen, Verlieren ...

Dazu fällt einem Autor/einer Autorin doch bestimmt eine beeindruckende Kurzgeschichte im Genre Humor, Liebe, Krimi, Thriller, Erzählung, Lyrik, Gedichte, Satire usw. ein.

 

Die Daten zum Buch:

Zeitrahmen Manuskripteinreichung: 1. Januar 2017 bis Stichtag 31.3.2017, 24:00 Uhr.
Herausgeberin: Manu Wirtz (ich habe bereits 3 Anthologien betreut und herausgegeben)
In Taschenbuchformat und als Ebook.
Textgröße pro Autor: bis max. 12.000 Zeichen inkl. Leerzeichen. Nur 1 Einreichung pro AutorIn. Den Text bitte als doc / docx / rtf oder odt-Datei einreichen.
Was nicht in die Anthologie aufgenommen wird, gemäß der üblichen Ausschlusskriterien: Volksverhetzende oder rassistische oder pornografische oder gewaltverherrlichende Texte. Texte, die religiöse Gefühle verletzen, Texte, die gegen die Gesetze verstoßen und dergleichen mehr.
Das nächste betrifft jetzt die wenigsten, die ich persönlich kenne (bzw. deren Bücher): Texte, die schon auf der ersten Seite voller Fehler sind, werden sofort aussortiert; ich lese sie einfach nicht weiter. Wichtig ist nicht nur die Originalität der Story und der Schreibstil, eine ordentliche Rechtschreibung sollte selbstverständlich sein.

Der Brighton Verlag veröffentlicht das Buch als Taschenbuch und Ebook und lektoriert auch das Manuskript. Es werden 20 Geschichten in die Anthologie aufgenommen. Bei sehr vielen Einsendungen hat die Herausgeberin die letzte Entscheidung. Mit den ausgewählten Autoren wird ein Vertrag geschlossen. Die Tantiemen werden gerecht auf die 20 AutorenInnen verteilt.

Anthologien sind eine tolle Herausforderung an Können und Fantasie, die Geschichte auf einer knapp bemessenen Textanzahl zu erzählen. Und eine schöne Referenz und Werbung für Autoren und Autorinnen. Auf den letzten Seiten kommt ein Portrait mit Link zur jeweiligen Webseite und Bild (Foto oder Buch).

Vorgehensweise:

Meldet euch direkt bei mir (Email oder Kontaktformular), wenn ihr mitmachen wollt. Für die eigentliche Arbeit und Kommunikation wird auf Facebook eine geheime Arbeits-Gruppe gegründet. Das hat sich bei meinen bisherigen Anthologien immer hervorragend für die Kommunikation bewährt. Ich füge dann die Autoren/Autorinnen, die mitmachen wollen, dazu.

Und jetzt lasst euren Ideen freien Lauf. Ich wünsche viel Spaß.

 

Start einer neuen Thriller-Serie: Eventus-Corp.

Cover Eventus Corp.

Die Eventus Corporation ist ein deutsches Security- und Militärunternehmen, das im Personenschutz, aber auch bei gefährlichen Einsätzen in internationalen Krisengebieten tätig ist. Die Teamleiterin Stefanie Audet und der IT-Spezialist Stephan Brokkenleg werden aktiv, als die 15-jährige Alina, die Tochter eines Bankers gekidnappt wird. Sie kommen über Facebook & Co. einem Mädchenhändlerring, der Alban-Liga, auf die Spur. Der eiskalte Mafiaboss Marko Berisha nutzt das Internet für geheime Versteigerungen der entführten Frauen und Mädchen. Das Eventus-Team jagt die Verbrecher quer durch Europa bis zu einem alten Atombunker an der tschechischen Grenze, dem Hauptquartier der Bande. Schaffen sie es noch rechtzeitig, die gefangene Alina vor einem Schicksal als Sexsklavin zu retten?

Ein temporeicher und ungemein spannender Thriller mit einem neuen und schlagkräftigen Team.

Verkauf hier: https://www.amazon.de/Eventus-Corp-Verkaufte-M…/…/B01IALGGZS

Ladies Crime Night im Polizeipräsidium Essen

Am 27. Februar fand die Ladies Crime Night im Polizeipräsidium Essen mit 5 Autorinnen - Astrid Korten, Mischa Bach, Christiane Dieckerhoff, Heidi Möhker und Manu Wirtz - statt. Die Organisation war von der Pressestelle mit Herrn Schnippenkötter als Leiter und teilweise Moderator bestens vorbereitet. Es gab eine stimmige und tolle Dekoration mit der kleinen Bühne. Die Essener Autorin Astrid war Co-Moderatorin und interviewte die anderen Autorinnen vor deren Lesestück.

Der Polizeipräsident Frank Richter hielt die Begrüßungsrede. Es waren zahlreiche lokale Prominenz eingeladen, ebenso die Polizeipräsidentin von Wuppertal (die sich die Mörderischen Schwestern für Veranstaltungen bestimmt gut gemerkt hat). Der Saal war vollbesetzt.

Das Krimi-Ensemble des Landespolizeiorchster NRW unter der Leitung von Hans Steinmeier hatte die passende Musik im Programm. Diese Gruppe hat die Besucher begeistert. Zwischen den einzelnen Autorinnen wurde immer ein Musikstück gespielt. So wurde es für alle ein lockerer und stimmungsvoller Abend.

Es war insgesamt ein toller Auftritt. Den Krimischriftstellerinnen gelang ihnen hervorragend, Spannung zu erzeugen und das Publikum zum Lachen zu bewegen oder sie das Fürchten zu lehren. Es war eine echte Show! Herr Schnippenkötter meinte im Anschluss begeistert „das machen wir jetzt jedes Jahr“.

Nachfolgend das Presse-Echo im Internet:

Artikel in der WAZ

Artikel im Presseportal

Ausschnitt aus der Lesung von Manu Wirtz

Interview und Lesung mit Manu Wirtz am 27.2.2016 im Polizeipräsidium Essen:

 

 

Manu Wirtz im SWR Rheinland-Pfalz

Interview mit Manu Wirtz am 21.1.2016 im SWR Rheinland-Pfalz, Sendung Landesschau:

 

 

Bücher suchen Blogger

Als (hauptsächliche) Selfpublisherin suche ich immer die Möglichkeit, meine Leser zu erreichen und neue zu finden. Nur mit Empfehlungen können meine Bücher verkauft werden. Die Schnittstelle zum heutigen Buchverkauf ist auf den Blogs zu finden. Leser holen sich dort die Infos über lesenwerte Bücher ab. Ich lade alle Bücherblogger ein, sich direkt bei mir zu melden, wenn sie Interesse an einem (oder mehreren) meiner Bücher haben. Über Rezensionen auf Ihrem Blog und bei Amazon & Co. würde ich mich dann sehr freuen.

Mörderische Lesungen

Krimihotel Hillesheim

Auch 2016 wird es wieder spannende Lesungen geben. Das Krimihotel ist ebenso dabei, wie ein Besuch in Berlin oder eine Ladies-Crime-Night in Essen. Die Selfpublisherbühne LIT-West wird am 17. September 2016 stattfinden. Schon mal vormerken.